INNSEALS Wellendichtringe -->Vom Standard nach DIN3760 über PTFE-Wellendichtringe für Pharma- Lebensmittelindustrie bis hin zu          
Gewebe-Wellendichtringe für Schwerhydraulik und Schiffsbau und Sonderbauformen für anspruchsvollste Aufgaben in der Papier- und Stahlindustrie.

 

 

WELLENDICHTRINGE nach DIN3760

 

Verfügbare Standardwerkstoffe: NBR und FKM                                Sonderwerkstoffe: VMQ, EPDM, HNBR und PTFE (auch FDA-konform möglich)

CB

Standardbauform nach DIN3760

 

CC

Standardbauform nach DIN3760,
Ausführung mit Staublippe

AS-P

Standardbauform nach DIN3760,
für Druckbeaufschlagung,
Ausführung mit Staublippe

CD

Standardbauform nach DIN3760,
Ausführung ohne Feder

CK

Standardbauform nach DIN3760,
zur Mediumstrennung oder gegen Schmutz/Staub von außen

 

 

CN

Standardbauform nach DIN3760,

Aussendichtend

BB

Standardbauform nach DIN3760

 

BC

Standardbauform nach DIN3706,

Ausführung mit Staublippe

BD

Standardbauform nach DIN3760,

Ausführung ohne Feder

BK

Standardbauform nach DIN3760,
zur Mediumstrennung  oder gegen Schmutz/Staub von aussen

 

DB

Standardbauform nach DIN3760,
Stabile Bauform für groben Einbau

DC

Standardbauform nach DIN3760,
Ausführung mit Staublippe,
Stabile Bauform für groben Einbau

DK

Standardbauform nach DIN3760,
zur Mediumstrennung oder gegen Schmutz/Staub von aussen
Stabile Bauform für groben Einbau

SF3

Wellendichtring mit PTFE-Dichtlippe für hohe Ansprüche in der Pharma- & Lebensmittelindustrie (FDA-konform)

SF4

Wellendichtring mit PTFE-Doppeldichtlippe für hohe Ansprüche in der Pharma- und Lebensmittelindustrie (FDA-konform)

GEWEBE-Wellendichtringe

 


 

RF-501

Universalbauform für große Durchmesser bis 2,5 m.
Maximaldruck = 0,5 bar
In endloser und geteilter Ausführung verfügbar.

Werkstoff:                  Temp. [°C]          "v" max. [m/s]

NBR-Gewebe            -40 bis +120             15 - 20

FKM-Gewebe            -20 bis +200             25

HNBR-Gewebe          -40 bis +170             25

RF-601

Radiale Schmiernuten, werden Rücken an Rücken montiert
Maximaldruck = 0,5 bar
In endloser und geteilter Ausführung verfügbar.

Werkstoff:                  Temp. [°C]          "v" max. [m/s]

NBR-Gewebe            -40 bis +120             15 - 20

FKM-Gewebe            -20 bis +200             25

RF-701

Radiale und umlaufende Schmiernuten, werden Rücken an Rücken montiert.
Maximaldruck = 0,5 bar
In endloser und geteilter Ausführung verfügbar.

Werkstoff:                  Temp. [°C]          "v" max. [m/s]

NBR-Gewebe            -40 bis +120             15 - 20

FKM-Gewebe            -20 bis +200             25

RF-801

Sonderbauform inkl. PTFE-Stützring für Druckbeaufschlagung.
Maximaldruck = 5-6 bar
Nur in endloser Ausführung verfügbar.

Werkstoff:                  Temp. [°C] 

NBR-Gewebe            -40 bis +120             

FKM-Gewebe            -20 bis +200             

GETEILTE WELLENDICHTRINGE:

Innseals Gewebe-Wellendichtringe können auch in "geteilter"- Ausführung hergestellt werden.

· nur druckloser Betrieb

· kurze, einfache Montage

· keine Demontage der Welle nötig

SONDERBAUFORMEN:

 


 

I-64

Speziell entwickelte Bauform für anspruchsvolle Aufgaben wie z.B. Papier- oder Stahlindustrie für die Abdichtung der Wellenlager. Probleme wie große Toleranzen und Wellenexzentritäten werden mit dieser Abdichtung gelöst.


Werkstoff:                  Temp. [°C]          "v" max. [m/s]

NBR                          -30 bis +120             25

FKM                          -20 bis +200             35

VMQ(Silikon)              -60 bis +200             25

 

 


1. Schraubenfeder aus Edelstahl AISI302 sorgt für eine konstante Anpressung der Dichtlippe.
2. Elastomer-Dichtlippe in Werkstoffe NBR, FKM, Silikon verfügbar.
3. Mäanderfeder aus Edelstahl AISI316L. Diese Federausführung stellt sicher, dass die Schraubenfeder bei der Montage in Position bleibt. Durch die Haltevorrichtung für die Schraubenfeder kann diese demontiert werden und nach Längenkorrektur leicht wieder eingesetzt  werden. Dies lässt zu, die Anpressung der Dichtlippe an besondere Einsätze anzupassen.

4. Versteifungsring aus ST37 stellt die notwendige Stabilität des Dichtrings sicher. Somit kann der Dichtring passgenau in die Nut eingesetzt werden.

5. Dichtungsgehäuse aus unlegiertem Qualitätsstahl.

cassette

Werkstoff:                  Temp. [°C]          "v" max. [m/s]

NBR                         -30 bis +100             7

FKM                         -20 bis +200             9

 

Produktvorteile:
· Verlängerung des Wartungsintervalls der einzelnen Aggregate
· Welle muss nicht gehärtet oder geschliffen werden
· Alte Lösung kann meist durch einen Cassette Seal ohne Änderung des Einbauraums ersetzt werden
· Bei Wartung oder Austausch der Dichtung muss die Welle nicht bearbeitet werden.

· Ausführung Sonderbauform auf Anfrage

· Außenmantel: Elastomer Blech

· Federbelastete Dichtlippe

· Zusätzliche Schutzlippen

· Hoher Wiederstand gegen Schmutzeintritt

· Robuste Lösung

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt